Unsere erste Generalversammlung

Seit unserer Vereinsgründung im letzten Oktober hatten wir eine volle Agenda. Anlässlich der 1. GV vom 13. März blickten wir auf diese Monate zurück. Der fünfköpfige Vorstand wurde schnell zum eingespielten Team, Präsident Christoph Albisser bedankte sich für die wertvolle Zusammenarbeit. Erfreulich ist auch, dass der Start mit unserem neuen Dirigenten, Alban Müller, so gut glückte. Wir hatten uns bald aufeinander eingestimmt und konnten erste kleinere Konzerte zur Aufführung bringen, so z.B. am Weihnachtsbaumverkauf in Sempach oder beim offenen Singen in der katholischen Kirche in Sempach.

Doch nach dem Konzert ist vor dem Konzert. Seit Januar studieren wir intensiv ein neues Programm ein. Es sind dies für den Chor teils herausfordernde, weil ungewohnte Stücke aus der klassischen Literatur. Alban Müller konnte jedoch schnell für das neue Projekt motivieren und reisst uns mit seinem jugendlichen Elan immer wieder mit. Im November werden dann unter dem Motto „Jahreszeiten“ zwei Konzerte aufgeführt.

Damit sich der Chor klangmässig und singtechnisch noch weiterentwickeln kann, wird in einigen der folgenden Proben das Augenmerk auf die Stimmbildung gelegt werden.

Der Mitgliederzuwachs, den wir in den vergangenen Wochen verzeichnen durften, war an der GV natürlich auch Thema. Es hat aber weiterhin Platz für neue Stimmen, besonders in den Männerregistern. Interessierte melden sich zum Schnuppern bei Catherine Arnold.