Jetzt bei uns einsteigen!

Im Januar 2018 beginnen wir mit den Proben für ein neues Programm, welches am 11./12. November 2018 aufgeführt wird. Allzu viel wollen wir noch nicht verraten, aber es werden neben modernen Stücken auch ein paar klassische Werke zum Klingen gebracht.

Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um im Hinblick auf das neue Konzert einzusteigen und bei uns im Sopran, Alt, Tenor oder Bass mitzusingen. Singst Du gerne? Dann melde Dich bei uns . Wir proben ab dem 09.01.2018 jeden Dienstag (ausser Schulferien, vgl. Probeplan) um 20.00 Uhr im reformierten Kirchenzentrum Sempach.
Herzlich willkommen!

Der ECHOR wagte sich in andere Welten

Das offene Weihnachtssingen vom Dienstag, 19.12.2017 zog eine stattliche Anzahl Zuhörinnen und Zuhörer in die Pfarrkirche in Sempach, wo bei gedämpter Beleuchtung der Anlass «ECHOR trifft Echo» über die Bühne ging.
Neben weihnächtlichen Klängen gab der ECHOR auch seine eingeübten Stücke aus dem Themenkreis «Schlaf und Traum» zum Besten.

Die Sempacher Woche (inkl. Fotos) berichtete wie folgt:

Der ECHOR wagte sich in andere Welten

Unter dem Motto «ECHOR trifft Echo» lud der ECHOR zum Konzert der etwas anderen Art ein.

Bot der ECHOR Sempach nun ein Konzert oder eine öffentliche Probe am Dienstagabend? Auf jeden Fall überzeugte er mit der Liederauswahl in seinem offenen Weihnachtssingen.

Das warme Licht der Teekerzen führte die Zuhörerinnen und Zuhörer am Dienstagabend in die Pfarrkirche Sempach, wo der ECHOR an den letzten Noten feilte. Christoph Albisser, Präsident des ECHORs Sempach, begrüsste danach alle angereisten Gäste beim Eingang, bevor sich die Sängerinnen und Sänger vor ihrem Publikum aufstellten. Das erste Stück sang der Chor auf eine leichte und unbeschwerte Weise im warmen Licht der vielen Kerzen, die an diesem Abend in der Kirche brannten. Unter der Leitung von Alban Müller beendete der ECHOR dieses Lied a cappella.

Neuen Verein gegründet
Nachdem es im Frühling den damaligen Dirigenten nach Zürich zog, wurde eifrig über die Zukunft des Chors diskutiert. Bis dahin war der Chor kein offizieller Verein und besass dementsprechend keine Statuten und auch keinen Vorstand. Trotzdem schafften es die Chormitglieder, über 20 Jahre zusammen zu musizieren. Nichtsdestotrotz beschlossen sie, nach dieser turbulenten Zeit einen neuen Verein zu gründen. Glücklicherweise erklärten sich fünf Chormitglieder bereit, diesen neu gegründeten Verein als Vorstand zu führen. Den letzten Schritt bildete die Suche nach einem Dirigenten, wobei man mit Alban Müller rasch fündig wurde.

Publikum sang mit
«Jetzt können Sie noch ein wenig träumen und unseren Klängen zuhören, aber bald können Sie selbst auch mitsingen», so Christoph Albisser vor dem zweiten Lied. Auch Alban Müller war sich nicht sicher, wie er diesen Abend nennen sollte. War es nun ein klassisches Konzert oder doch eher eine öffentliche Probe? Auf jeden Fall sang das Publikum bei drei Liedern mit dem Echor mit. Mit «Hört der Engel (Gloria)» wagte Alban Müller gemeinsam mit dem Publikum sogar ein mehrstimmiges Lied.

Ausflug in andere Welten
Dass der ECHOR kein klassisches Weihnachtskonzert lieferte, bewies er nicht nur in seiner Gesangseinladung zum Publikum, sondern eben auch in seiner Liederauswahl. So führten «Ich war noch niemals in New York» und «Sweet Dreams» die Zuhörerinnen und Zuhörer in andere Jahrzehnte oder auch in andere Regionen der Welt. Zum Abschluss des Abends sang der ECHOR einen Kanon, bei dem sich der Chor während des Liedes auf den Weg Richtung draussen machte und seinem Publikum noch ein letztes Mal ein Hörerlebnis der anderen Art bot.

Für das nächste Jahr plant der ECHOR ein grösseres Projekt, wie Albisser verriet. Was er genau damit meint, blieb auch beim Punsch und Guetsli nach dem Konzert verborgen.

Text: Katrin Petkovic

Offenes Weihnachtssingen mit dem ECHOR

Der ECHOR lädt am Dienstag, 19. Dezember um 20.00 Uhr zum Mitwirkkonzert in die Pfarrkirche Sempach ein.

Im Rahmen einer offenen Probe wird der Chor Stücke aus dem aktuellen Repertoire zu den Themen Traum und Schlaf vortragen.

Zwischendurch ist das Publikum herzlich zum Mitsingen eingeladen. Zur besinnlichen Einstimmung auf die Festtage werden Weihnachtslieder zum Erklingen gebracht. Der ECHOR freut sich auf das Echo!

Der musikalische Teil unter der Leitung von Alban Müller wird eine knappe Stunde dauern. Anschliessend sind die Besucherinnen und Besucher herzlich zu Punsch und Weihnachtsguetsli vor der Kirche eingeladen.


Neben diesem Konzert wird der ECHOR die Waldweihnacht der reformierten Kirche am Steinbüelweiher, den Christbaumverkauf der Korporation Sempach und die Weihnachtsfeier im Meierhöfli umrahmen. Zudem wird der ECHOR am 7. Januar im katholischen Gottesdienst mitwirken.

Der ECHOR wird zum Verein

Vorstand inkl. Chorleiter

Nachdem unser ehemaliger Chorleiter Sven-David Harry letzten Sommer aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt bekannt geben musste, stellte sich die Frage, wie es mit dem Chor weitergeht. In der Diskussion beschlossen wir, den längst fälligen Schritt zu wagen und zum Verein zu werden. Ein paar Monate später, am Dienstag, 24. Oktober fiel dann endlich offiziell der Startschuss. Einstimmig wurde der Verein gegründet und der Vorstand gewählt. Das Präsidentenamt bekleidet Christoph Albisser, Vizepräsidentin ist Catherine Arnold. Des weiteren gehören Cornelia Brechbühl (Kassierin), Jasmin Vonaesch (Aktuarin) und Katharina Steiner (Musik-/Stückwahl) zum Vorstand.

Zudem wählten wir Alban Müller als Dirigenten. Der an der Hochschule Luzern Musik und Chorleitung studierende Sempacher konnte bereits nach den Sommerferien engagiert werden. Schon in der ersten Probe sprang der Funke des jungen, aber musikalisch und gesanglich schon vielseitig erfahrenen Dirigenten auf uns Sängerinnen und Sänger über.

Wir durften in den letzten Wochen auch ein paar Neumitglieder begrüssen. Interessierte sind aber weiterhin sehr willkommen, insbesondere in den Männerstimmen.

Für den Dezember planen wir verschiedene Auftritte, über welche noch im Detail informiert werden wird. Besonders erwähnt sei hier schon die offene Probe vom Dienstag, 19. Dezember in der katholischen Kirche in Sempach. Sie ist eine gute Gelegenheit, reinzuschnuppern und im Hinblick auf die nächsten grösseren Konzerte in einem Jahr als SängerIn einzusteigen.

Bist du interessiert, als Sänger oder Sängerin bei uns mitzumachen? Dann melde dich bei Catherine Arnold, oder schau an einem Dienstag (vgl. Probeplan) einfach mal bei uns um 20.00 Uhr im reformierten Kirchenzentrum vorbei.