Jetzt mitsingen!

VornamenJetzt ist ein guter Zeitpunkt, bei uns reinzuschnuppern!

Wir studieren unser neues Programm ein, zum Thema „Vornamen“. Wie immer wird es ein abwechslungsreiches Programm geben, mit Stücken aus verschiedenen Stilrichtungen, wie Musical, Pop, Evergreen.

Aufführen werden wir das Programm im April 2017.

Für den kommenden Dezember ist noch ein kleines Weihnachtskonzert geplant, diese Lieder werden wir ab den Sommerferien einüben.

Also, soll auch dein Name auf unserer Sängerliste stehen? Dann schau jetzt bei uns rein! Kontakt

Swissness-Konzerte sind Geschichte

Schon sind unsere beiden Konzerte zum Thema «Swissness» Geschichte. Am Wochenende vom 7. und 8. November durften wir unser Programm im, bis auf den letzten Platz gefüllten, Tuchlaubesaal im Rathaus vorführen. Es war schön, zu erleben, dass unsere Begeisterung für die einstudierten Stücke aufs Publikum übersprang.

Die musikalische Begleitung der Akkordeonistinnen Andrea Stocker und Uschi Stocker-Galliker sowie der Jodlerin Anja Maria Staub waren eine grossartige Bereicherung.

Wir danken herzlich für den Besuch!

Die Sempacher Woche (inkl. Foto) berichtete wie folgt:

Zwei Stunden beste Unterhaltung geboten
Jahreskonzert in der Tuchlaube im Rathaus

Am vergangenen Wochenende lud der ECHOR Sempach zu seinem Jahreskonzert. Mit seinem Programm zum Motto «Swissness» vermochte der Chor zu überzeugen. Zwei etwas tollpatschige Männer versuchen auf Anleitung einer nervös wirkenden Frau ein Plakat aufzuhängen. «Nicht so, das ist ja komplett schräg», tönt es etwa, oder «nimm doch dieses Riisnägeli zum Aufhängen.» Mit dieser kleinen Theaterszene startete das Jahreskonzert des ECHOR Sempach. Anknüpfend an die Szene wurde als erstes Lied «Einegeligi Riisnägeli» zum Besten gegeben. Der Text dieses Liedes basiert vielleicht auf wahren Gegebenheiten, ist jedoch voller Ironie und entlockte dem einen oder anderen Konzertbesucher in der bis auf den letzten Platz gefüllten Tuchlaube im Rathaus ein erstes Lächeln.

Swissness ist cool …
Das Motto des Konzertes lautete «Swissness». Die 15 Lieder im Programm waren dabei in fünf Blöcke geteilt, nämlich Arbeit, Liebe, Heimatland, Wasser und Himmel. In jedem Block wurde der Bezug zur Musik und zur Thematik «Swissness» in knackigen, humorvollen Ansagen geschaffen.

… und sprachlich vielfältig
Ein typisches Merkmal der Schweiz wurde zu Beginn des Konzerts angekündigt: die Mehrsprachigkeit. Denkt ein Deutschschweizer an einheimische Musik, kommt ihm sofort Stücke wie der «Schwan» von Gölä oder «W. Nuss vo Bümpliz» von Patent Ochsner in den Sinn. Dass aber auch Lieder aus französischen, italienischen und auch rätoromanischen Gebieten der Schweiz unter dem Stichwort «Swissness» zusammengefasst werden müssen, zeigte der ECHOR eindrücklich. So tauchten auch unbekannte Lieder wie das französische «Te voici vigneron» im Programm auf.
Die Sängerinnen und Sänger zeigten, dass sie nicht nur gut singen können, sondern auch ganz schön sprachgewandt sind. Natürlich durften Klassiker wie «Louenesee», «S’Ramseiers» oder der Herzenssong «Ewigi Liebi» nicht fehlen. Bei diesen bekannten Melodien war man als Zuhörer zum Mitsingen geneigt.

Variantenreiches Akkordeonspiel
Zwischen den Liedern wurden immer wieder kurze Sequenzen des Akkordeon-Duos gespielt. Einmal sehr virtuos, dann wieder ruhig und romantisch; das Duo, zusammengesetzt aus Andrea und Uschi Stocker, verstand es, die verschiedenen Möglichkeiten eines Akkordeons den Zuhörern zu vermitteln.
Als grosse Überraschung trat die Jodlerin Anja Maria Staub auf und trug gemeinsam mit dem ECHOR das Gloria der Jodelmesse vor. Mit diesem musikalischen Wechselspiel wurde gekonnt für Variation gesorgt und die Spannung hochgehalten.
Abgeschlossen wurde das Konzert mit dem «Schönster Abendstärn», einem traditionellen und melancholischen Lied, gefolgt von der einen oder anderen Zugabe. Der ECHOR Sempach verstand es, das Publikum während zwei Stunden zu unterhalten und musikalisch zu überzeugen.

Text: Maurus Schüpfer

Konzerte Swissness vom 07./08.11.2015

SwissnessBald ist es so weit: Nach einem intensiven Probewochenende sind wir nun daran, unseren Schweizer Stücken den letzten Schliff zu verpassen. Am

  • Samstag, 07. November (19.30 Uhr) und am
  • Sonntag, 08. November (11.00 Uhr)

werden wir unser Programm „Swissness“ im Rathaus Sempach zur Aufführung bringen (Türkollekte; Türöffnung/Bar 30 Minuten vor Konzertbeginn). Dazu laden wir Dich herzlich ein!

Nebst stillvollem Ambiente wird auch für das leibliche Wohl unserer Gäste gesorgt sein: Es werden Getränke und Kuchen verkauft, am Sonntag auch eine schmackhafte Suppe.

Alle Informationen findest Du auch auf unserem Konzertflyer.